Vermischtes

Heldinnen und Matschbirnen

Quergedanken Nr. 129

ape. ES treibt wieder sein Unwesen. Alle Jahre im Herbst der gleiche Zirkus. Statt in die Schule, ins Büro, an die Werkbank oder auf die Bühne zu gehen, bleiben Hunderttausende einfach im Bett. Sie liegen darnieder, hingestreckt von ES.

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Wie ich in Wiesbaden einer Teufelin von der Schippe sprang

Ein Verzählche

ape. Spät in der Nacht versonnen und beglückt vom Auftakt zu einem langen Kulturwochenende zurück. Das wird mich an den Folgetagen noch ins Theater Koblenz zum Ballett "28 Jahreszeiten" und ins Staatstheater Mainz zu Kafkas "Prozess" führen.

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

"Pecht hat es zu tun mit streitlustigem Publikum"

Pressestimme zu Postwachstumsvortrag in Altenkirchen

Nachfolgend ein kleiner Bericht aus dem Lokalteil Oberwesterwald/Sieg der Rhein-Zeitung vom 21. September 2015 über meine Vortragsveranstaltung "Wir fangen schon mal an mit dem Postwachstumsleben" in Altenkirchen:

***

Archiv-chronologisch: 

Über den steinigen Weg zur Mainzer Kultur

Eine kleine Glosse

ape. Es ist zum Steinebeißen, Mäusemelken, Haareraufen - mit diesem Mainz.

Archiv-chronologisch: 

"Andreas Pecht erörterte die Frage: Was ist Fortschritt?“

Pressestimme zu meinem Vortrag am 16.6. in Altenkirchen

Der nachfolgende Text ist ein Bericht in der Lokalsausgabe Altenkirchen der Rhein-Zeitung (18.06.2015)

***

"Von unserer Mitarbeiterin
Julia Hilgeroth-Buchner

Archiv-chronologisch: 

Seiten

Vermischtes abonnieren